Für alle, die viel
vorhaben

Das Netz und seine Nutzer haben sich rasant verändert. Wir steigern wirkungsvoll Traffic, Bekanntheit und Conversions.

image

Unsere Leistungen

+49 6103 2021 067 ⋅ Internet Marketing Consult

Inbound Marketing

Premium Content, Social Traffic, Top-20-Suchtreffer mit SEO

Pay per Click

Keyword-Marketing + Display Ads: Strategie, Workshops, Umsetzung

Web Monitoring, CRO

Integration, Variantentests und Reporting für mehr Conversions

Moderne Webseiten

Responsive Websites und Landing Pages für Neukundengewinnung, Partnervertrieb und CRM

Besucher im Mittelpunkt

Mit der nötigen Weitsicht eines Conversion-Optimierers gehen wir zielgenau auf einzelne Kundengruppen ein

18.392 Stunden

Viel Elan haben wir seit der ersten Stunde. Noch wichtiger für unsere Kunden ist unsere Erfahrung mit über 10 Jahren...

Online Marketing

Analyse / Konzept / Realisation

Wie MultiScreen auf die Conversion wirkt

Couch Surfing und Mobile Shopping als Chance erkennen

ipads

Immer mehr Interessenten surfen heute per Touchscreen. Die starke Verbreitung günstiger Smartphones und Tablets sorgt derzeit für den größten Umschwung bei Usability und Webdesign seit Beginn des kommerziellen Internets im Jahr 2000. Höchste Auflösungen und Touch-Bedienung machen eines deutlich: Die Mouse hat bald ausgedient. Weitere Folge ist, dass eine Vielzahl von Apps heute den User direkt ins Netz führen und Standards setzen bei Optik, Haptik und Nutzererlebnis (User Experience, kurz UX). Diese Entwicklung zwingt alle Unternehmen, die das Internet als direkten Vertriebskanal nutzen ihre aktuelle Webpräsenz neu zu überdenken. Denn Apps bieten viele Annehmlichkeiten, wohingegen Websites älteren Baujahrs schon fast wie Veteranen wirken. Insbesondere immer dann, wenn sich diese nicht auf unterschiedliche Displaygrößen adaptieren können, Produktabbildungen die nötige Auflösung fehlt oder ein mehrstufiges Navigationskonzept unbrauchbar wird. Als großes Handicap älterer Seiten erweist sich oft auch deren Lesbarkeit. Hier ist der Nutzer inzwischen einiges gewöhnt, denn seit 2011 erleben wir einen klaren Trend zu größeren und besser erfassbaren Schriften, die mit Webfonts sehr viel individueller und eleganter anmuten als früher. Noch wichtiger ist das Layout. Dort ist alles unter 1.280 x 800 Pixeln passé, weil moderne Displays spielend 1.920 x 1.200 Pixel (Full-HD) und mehr entfalten. Zusammengefasst kann man sagen, daß aufgrund des Technologiesprungs die Anforderungen an gutes Webdesign siginifikant gestiegen sind. Hierbei sind jüngere Entwicklungen in Full-HD klar im Vorteil. Denn diese schneiden bei Imagebildung, Besuchsdauer und Conversion eindeutig besser ab.

Wie Sie mit nutzer- und suchmaschinenoptimierten Design auf allen Bildschirmen Erfolg haben

Marketing-Entscheider stehen heute vor der immer schwieriger werdenden Frage, welche Methoden und Mittel zum Ziel führen, d.h. für was sie ihr knappes Budget ausgeben sollen. Das mobile Web etabliert sich nach und nach als die Verbindung zwischen der Off- und Onlinewelt. Wer hier mit bestmöglicher Zugänglichkeit bei seiner Zielgruppe auftrumpft, auch wenn diese nicht am Laptop oder PC sitzt, der kann seine Konversionsraten deutlich steigern. Lohnt sich also die Investition in eine sogenannte "Native App" für 25.000 EUR und mehr oder tut es auch die deutlich günstigere "Adaptive Website" oder "Web App" in HTML5? Letztere sind besonders einfach zu administrieren und kostengünstig anpassbar. Vor dem Hintergrund der wachsenden "Tabletnutzer-Generationen" X und Y sind universell entwickelte Websites für TV, PC, Tablet und Smartphone eine echte Alternative. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Unternehmen halten Interessenten und Kunden die Treue und eröffnen sich wichtige Reichweiten auf Touch-Geräten, deren Nutzern zur Zeit noch eine höhere Kaufbereitschaft nachgesagt wird.


2015: Touch-Commerce in Zahlen

Der Trend beim mobilen Shopping geht auch an Deutschland nicht vorbei wie die aktuelle Studie State of Mobile Commerce von Criteo aufzeigt. So werden hierzuande 30 Prozent aller Einkäufe über mobile Endgeräte gemacht. Die Mehrheit von 55 Prozent entfällt auf Tablet-Nutzer, die restlichen 45 Prozent auf Smartphone-Shopper. Aber auch hier wird sich vermutlich die Tendenz zugunsten der handlicheren Smartphones beim M-Commerce fortsetzen ähnlich wie es schon in den USA (53 Prozent) und Japan (90 Prozent) geschehen ist.


Wie macht man Websites mobil und in Suchmaschinen sichtbar?

Zu Beginn werden suchmaschinenfreundliche Domainamen sowie die stärksten Keywords recherchiert. Die Inhalte der Microsite sind vor allem durch Texte und Bilder mit hohem Nutzwert bestimmt. Platter Werbesprech wird konsequent vermieden. Stattdessen dreht sich alles um den Nutzer und seine Bedürfnisse. Konkret heißt das: Inspiration, Einordnung und Hilfestellung zu geben bei drängenden Fragen oder anstehenden Entscheidungen. Mit dieser Zielsetzung erstellen wir von clickraum Ihre Microsite oder Landingpage so, dass diese auf allen mobilen Endgeräten optimal gelesen werden kann. Selbst auf das "App-typische" Icon für den Touch-Homescreen muß nicht verzichtet werden. So erreicht man auch ohne teure Klicks dauerhaft einen guten Traffic. Unternehmen können diese adaptiven Microsites übrigens auch jederzeit für Ihre On- und Offline Mailings, AdWords-Kampagnen oder im Partnervertrieb (Performance Marketing Kanäle) nutzen. Marketers tun sich so leichter, wenn es darum geht Reichweite, Konversion und Rentabilität ihrer Kampagnen zu maximieren.

Übrigens wurde auch diese Webseite für mobile Endgeräte optimiert und zeigt wie eine responsive Internetseite grundsätzlich funktioniert. Gehen Sie hierzu einfach in die untere rechte Ecke Ihres Browserfensters und verkleinern Sie in kleinen Schritten die Diagonale. Auf diese Weise lassen sich die eingebauten Umbruchpunkte des adaptiven Designs leichter nachvollziehen.


mehr zum Thema

Neues im Blog

Ausgewähltes zu Online Marketing und E-Commerce
post1_feat

Was ist eigentlich Quick Web Response?

Quick Web Response ist unser eigenentwickeltes Marketing-Konzept, das auf "Inbound Marketing" setzt. Hierzu wird spezieller Content entwickelt, der weit gestreut und gut auffindbar ist - etwa als Blog-Beitrag, Podcast, Video oder eBook. Diese Alternative ist für viele Werbetreibende interessant, um der starken Abhängigkeit von bezahlten Werbeplatz etwas entgegenzusetzen.

Mit Quick Web Response erhalten Mittelstandsunternehmen und Großkunden eine Vielzahl von abgestimmten Einzelmaßnahmen zur Gewinnung von Neukunden. clickraum kombiniert auf neuartige Weise Onsite-SEO-Technologien, Content- und Virales Marketing. Dabei werden eine ganze Reihe unterschiedlicher Plattformen zur Platzierung der Mehrwertinformationen genutzt. Im Ergebnis erhalten Unternehmen eine deutlich verbesserte Awareness in Suchmaschinen, Content Sharing-Diensten sowie sozialen Netzwerken mittels Bewertungen, Followern, Freunden, Retweets, Shares und Likes. Greifen alle geplanten Maßnahmen sinnvoll ineinander, zeigt sich nicht nur eine hervorragende Preis-Reichweiten-Relation, sondern auch eine höhere Wirkung als mit klassischer Werbung.

Quick Web Response kombiniert auf viefältigen Online-Kanälen platzierte Botschaften logisch und hocheffizient mit Web Analytics. Diese werden um weitere sinnvolle Schritte im Marketing ergänzt, woraus sich ein geschlossenes Response-Konzept ergibt. Der große Vorteil dabei: Schon nach kurzer Zeit steht fest, welche Strategien sich bewähren, und welche nicht. Bei Erfolg kann unmittelbar reagiert werden, um die Positionierung in bestimmten Social Communities, Content- und News-Diensten - wie etwa Google, YouTube, Vimeo, Twitter, Facebook, Pinterest, XING, LinkedIn weiter zu pflegen und auszubauen.


Quick Web Response als sinnvolle Ergänzung zum klickvergüteten Suchmarketing

Unsere Maxime war es von Beginn an, Unternehmen alternativ zum bekannten Pay-per-Click-Marketing neue Wege der Online-Akquise anzubieten. Gerade der Online-Handel und spezialisierte Nischenanbieter können mit Diversifikation der starken Abhängigkeit entgegenwirken, die Bezahlwerbung (Paid Search) und Affiliate Marketing meist mit sich bringen.
Auf diese Weise können Unternehmen auch ohne grosse Online-Budgets von regionalen oder deutschlandweiten Besucherströmen profitieren, um Bekanntheit und Umsatz auszubauen. Neben informativen, aktuellen und benutzerfreundlichen Inhalten, die als direkte Suchtreffer im Index erscheinen, werden zusätzlich weitere Traffic-Kanäle aufgebaut und sinnvoll vernetzt.

Dabei setzt clickraum auf einen bewährten Multi-Channel-Mix:

1. Content Marketing sorgt mit hochwertigen redaktionellen Inhalten für gute Sichtbarkeit

2. Online PR verschafft Bekanntheit, gibt Orientierung und fördert die Verlinkung

3. Soziale Signale wie etwa auf XING, Twitter, Pinterest, Google+ oder in themenrelevanten Blogs und Foren erhöhen die Zahl der Besucher und fördern gute Platzierungen im Index

4. SEO verbessert Website-Struktur, Inhalte und Verlinkungen für eine gute Indizierung


Dank aller Maßnahmen kann die Bekanntheit gestärkt und Sichtbarkeit bis in den hohen sechsstelligen Bereich aufgebaut werden - ohne dass pro Besucher direkte Kosten entstehen. Quick Web Response kann skalieren als auch die wichtigen Marketingziele "Performance" und "Bekannheit" zeitgleich erfüllen. Damit eignet es sich besonders für Firmen, die einen Verkaufszyklus von ein bis drei Monaten oder von bis zu einem Jahr haben. hier weiterlesen...

Branchen, die wir können*

Jedes Unternehmen ist anders, könnte man denken... Aber unsere Kunden haben alle etwas gemeinsam: Den kompromißlosen Customer-First Gedanken gepaart mit echter Leidenschaft.

 

 

*Falls Ihre Branche fehlen sollte, seien Sie nicht enttäuscht. Wie so oft können Impulse und Erfahrungen aus anderen Branchen wertvoll sein. Geben Sie uns die Möglichkeit Sie zu überzeugen und Dinge anders zu betrachten. Stellen Sie uns auf die Probe - denn alles Neue beflügelt unseren Pioniergeist.